Kommentare: 16
  • #16

    Kalle (Sonntag, 20 August 2017 15:29)

    Hallo Kai,
    da sitze ich nun tiefenentspannt in der Lüneburger Heide und habe mir meinen (wohlverdienten) Urlaub mit meiner "Nobbe-Sammlung" verfeinert. Auch beim wiederholten verschlingen ein Genuß.
    Und weil ich bei der Recherche nach Nobbe 3 auf deine Seite gestoßen bin lasse ich natürlich einen freundlichen Gruß da. �

  • #15

    Holger (Dienstag, 10 Januar 2017 22:45)

    ... wollte wenigstens kurz einmal "hallo" sagen, wenn ich schon über deine Seite stolper.
    Den Krimi werde ich wohl dann mal lesen - hoffe es geht Dir gut !
    LG

  • #14

    sanne (Sonntag, 08 Januar 2017 21:26)

    Hallo Kai,

    gerade habe ich beide Nobbe's nochmal gelesen, herzlich gelacht und mitgebibbert, und mich gefragt ,wann denn wohl das nächste " Nobbsche Abenteuer erscheint. Hoffentlich bald.
    Liebe Grüße aus dem ziemlich winterlichen Schwabenland.

  • #13

    Michael Bluszcz (Freitag, 21 Oktober 2016 13:52)

    Hallo Kai,

    Eine schöne Seite hast Du da gestalltet. Die beiden Nobbe-Romane sind der Knaller! Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und freue mich schon wenn es weiter geht.

    ganz liebe Grüße,
    Michael

  • #12

    JK (Montag, 08 Februar 2016 19:50)

    "It's a long way to Tipperary,.." Philosoph, Tierarzt, Metzgerssohn, Schreiber*, in Hagen-Vorhalle (oder besser -hölle) :)
    * vor 20 Jahren hätte vielleicht Kopplin eine Rezension im Bayernkurier veröffentlicht.

  • #11

    Jochen Helmecke (Dienstag, 22 Dezember 2015 13:51)

    Hallo Kai!
    Nette Seite von Dir- Ich kannte bisher nur andere, aber ebenso nette!
    Da Du es ja humorvoll und ab und an wohl auch ironisch magst, folgt hier mal ein "Woll".
    Eines, aus der Reihe für die Meinerzhagener Zeitung, gerne auch vom Süderländer übernommen. Natürlich von mir!!!!

    -Glosse Heino (jjh)
    Heino soll von der Münchner Faschingsgesellschaft Narhalla den Karl-Valentin-Orden verliehen bekommen. So stand es die Tage in der Zeitung. Zur Begründung „lobten die Juroren Heino als Deutschlands größten Barden und bekanntesten Sänger“. Ich war schon immer ein Fan von Karl Valentin, der mit seiner sehr „kreuzweisen Denk- und Redensart“ bei der Beschreibung des Alltags den Nagel auf den Kopf traf. Vielleicht bekommt Heino ja seinen Orden auch deshalb, weil er in letzter Zeit so „interessante Coverversionen“ geträllert hat. Denn dabei hat er sich schließlich in abgewandelter Form konsequent an ein Valentin-Zitat gehalten: "Es ist schon alles gesungen, nur noch nicht von allen." Woll.-

  • #10

    Eva (Dienstag, 22 Dezember 2015 08:32)

    Du kennst mein Urteil längst....sehr wohl eine Weihnachtsgeschichte und so eine tolle Idee, sie einfach so ins Netz zu stellen....ein kleines literarisches Weihnachtshupferl...regt zum Nachdenken an, nicht alles ist wies scheint. Ein wandlungsfähiger Schreibstil und trotzdem immer DU...
    Immer schön angerichtet....das Auge liest ja mit!

  • #9

    Sven (Donnerstag, 15 Oktober 2015 19:50)

    Wann kommt der zweite Nobbe auf den Markt ? Wir warten ;-)

    Gruß, Sven

  • #8

    Die Elmshorner (Donnerstag, 20 August 2015 12:11)

    Hallo Kai- Uwe
    Diese Seite an dir kennen wir ja noch gar nicht. Der ,,kleine Theo" ist ein Volltreffer!! Super, mach weiter so. Das Buch hat uns sehr amüsiert.
    Es grüßen dich herzlich und wünschen dir für die Zukunft alles Gute
    deine Elmshorner

  • #7

    Johanna Muth (Mittwoch, 12 August 2015 11:06)

    Lieber Kai,

    Wir kennen uns nun schon seit vielen Jahren....aber Du bist immer wieder in der Lage
    uns mit neuen Sachen zu überraschen :-)
    Habe den Trailer von Dein " Pilsken und Palletten" angehört ..so fesselnd.. kann es
    kaum abwarten...es bekommt von mir schon jetzt das Prädikat ..Erfolgversprechend !

    Mach bitte weiter so.....Du weißt ja...wer schreibt, der bleibt !



    Liebe Grüße aus Holland,
    Coby

  • #6

    Frauke Echterhage (Freitag, 31 Juli 2015 09:30)

    Lieber Kai,

    ich freue mich, Dich nach vielen Jahren über Facebook "wiedergetroffen" zu haben. Auf Dein neues Buch bin ich natürlich schon sehr gespannt. Na ja, Pilsken sind nicht so mein Ding, aber Pailletten schon ...

    Ich hoffe, Du setzt auch Deine Kinderbuchidee bald in die Tat um.

    Liebe Grüße von Deiner "Autorenkollegin" :) Frauke.

  • #5

    Sven (Mittwoch, 29 Juli 2015 16:36)

    Hallo Kai,
    wir sind schon alle sehr gespannt auf die Veröffentlichung von "Pilsken und Pailletten"! Zur Feier des Tages wird es bei uns mit Sicherheit ein paar Pilsken geben! Wir wünschen Dir von Herzen alles Gute und Gottes Segen für Deine Schriftstellerei.

    Manchmal sehen wir in einem Morgentautropfen nur einen Ansammlung von H2O. Du erkennst in ihm sowohl einen Zeugen der Nacht und als auch den Spiegel der aufgehenden Sonne. Aber Du siehst nicht nur viele Dinge– sondern Du lässt uns, mit Deiner wunderbaren Sprache, teilhaben an Deiner Gabe, das Wesen und die Bedeutung des Tautropfens zu erkennen.

    Bitte nimm uns weiter mit auf Deine Gedankenreisen!
    Glück auf!
    Sven

  • #4

    Claudia Schuster (Dienstag, 28 Juli 2015 14:39)

    Hallo, lieber Kai,

    die Zusammenarbeit mit dir war sehr angenehm. Ich konnte weder deinem noch Nobbes Charme widerstehen. ;-)
    Dein Stil, verquickt mit deinem wunderbaren Humor, ist ein Versprechen auf weitere tolle Bücher und ich harre nun der Dinge, die da noch kommen werden.

    Herzliche Grüße, Claudia

  • #3

    heike burghardt (Montag, 27 Juli 2015 18:00)

    Alle guten Dinge sind 3..und schwupp bin ich als Gästin mit dabei☺
    Eine wirklich lesenswerte HP;freue mich auf Dein Buch.
    Un saluto
    HEIKE

  • #2

    Hans Heckel (Montag, 27 Juli 2015 17:55)

    Hallo Kai, dann komme ich der Bitte doch gerne nach. Wir müssen bei Gelegenheit mal wieder ein bis ??? Pils zusammen trinken. Melde Dich, wenn Du mal in Werdohl bist
    Viele Grüße
    Hans

  • #1

    Kai (Montag, 27 Juli 2015 17:32)

    Ich fühl mich hier nicht zu Gast, wollte es aber doch gleich mal ausprobieren :-)